Flug verspätet?

Jetzt Entschädigung sichern!

Mit complane ganz unkompliziert zu Ihrer Entschädigung für Flugverspätung

Ihr Flug hat sich verspätet?

Sie kennen das genau: Vor einem Flug müssen Sie immer rechtzeitig am Flughafen sein, das Gepäck abgeben, einchecken, durch die Passkontrolle und dann rechtzeitig am Flugsteig sein. Keine Minute zu spät, sonst fliegt die Maschine ohne Sie. Aber dann der Ärger: Flugverspätung – Der Flug ist verspätet und der Urlaub oder die Geschäftsreise beginnt im Stress. Die Kinder sind ungeduldig, alle haben Hunger, Termine müssen verschoben werden…

Im Jahr 2004 traf der EuGH eine Entscheidung, die Ihnen als Fluggast mehr Rechte zuspricht, diese sind in der Fluggastrechteverordnung 261/2004 verankert. Wussten Sie, dass die Fluggesellschaft Ihnen ab 2 Stunden Flugverspätung Versorgungsleistungen wie Snacks und Getränke bereitstellen müssen? Ebenso kann Ihnen unter gewissen Voraussetzungen ab 3 Stunden Verspätung eine Entschädigungszahlung für Ihre Flugverspätung, Flugausfall oder Flugumleitung zustehen!

Dieser Entschädungsanspruch bei Flugverspätung besteht übrigens auch wenn Sie eine Pauschalreise gebucht haben. Im Gegensatz zu anderen Problemen mit Ihrer Reise, muss diese Entschädigungsleistung jedoch gegenüber der Fluggesellschaft und nicht dem Reisevermittler geltend gemacht werden.

Was steht mir bei einer Flugverspätung zu?

Die Grundlage ihrer Flugrechte sind in der EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004 geregelt:

  • Ab 2 Stunden Verspätung haben Sie einen Anspruch auf Betreuungsleistungen am Flughafen. Darunter verstehen sich Verpflegungsleistungen wie Snacks und Getränke.
  • Ab 3 Stunden Flugverspätung kann Ihnen eine Entschädigung seitens der Fluggesellschaft zustehen.
  • Lediglich bei außergewöhnlichen Umständen ist die Fluglinie von Entschädigungsansprüchen aufgrund der Flugverspätung befreit.

Welches sind die Voraussetzungen für meine Entschädigung für eine Flugverspätung nach dem Flugrecht?

  • Ihr Flug hat mindestens 3 Stunden Verspätung.
  • Der Start und/ oder die Landung finden in der EU statt (für Airlines mit Sitz in der EU) bzw. der Start erfolgt in der EU (für AIrlines mit Sitz außerhalb der EU).
  • Es liegen keine außergewöhnlichen Umstände vor.
  • Die Verjährungsfrist beträgt drei Jahre.
  • Die Höhe Ihrer Entschädigung für Flugverspätung bemisst sich nach der Flugstrecke:
    • 250 € – Flugstrecke bis 1.500 km
    • 400 € – Flugstrecke bis 3.500 km
    • 600 € – Flugstrecke über 3.500 km

Wie berechnet sich die Verspätung genau?

Sie sind 3 Stunden später gestartet als geplant? Sie sind 2 Stunden und 55 Minuten später gelandet als geplant – haben Sie dann Ansprüche? Wichtig zu wissen ist: Für die Berechnung der Flugverspätung ist die Ankunftszeit relevant – nicht wie oft angenommen die Abflugzeit! Aber vergessen Sie nicht, dass Sie nach der Landung noch nicht am Gate sind und aussteigen dürfen. Ein Flugzeug gilt dann als angekommen, wenn mindestens eine Tür des Flugzeuges geöffnet wurde und die Passagiere das Flugzeug tatsächlich verlassen können (Europäischer Gerichtshof Az. C-452/13).

Wie bekomme ich meine Entschädigung für eine Flugverspätung nachdem Flugrecht?

Sind die entsprechenden Voraussetzungen für eine Flugverspätung gegeben, fordern wir von complane Ihre Entschädigung für Sie unkompliziert und ohne Kostenrisiko ein. Prüfen Sie bei uns unverbindlich ob Sie einen Anspruch haben.

Wichtig:

  • Seien Sie pünktlich am Flughafen und am Gate – auch wenn Sie vorab schon von Verspätungen wissen. Gegebenenfalls dürfen Sie sonst trotz Flugverspätung nicht mitfliegen.
  • Fordern Sie ab 2 Stunden Verspätung Verpflegungsleistungen ein.
  • Je mehr Informationen Sie haben umso besser:
    • Sammeln Sie am Flughafen Belege und Beweise wie bspw. Fotos o.a. Belege für die Flugverspätung.
    • Tauschen Sie Kontaktdaten mit Mitreisenden aus.
    • Lassen Sie sich von der Fluglinie die Verspätung und den Grund schriftlich bestätigen.

Welche Kosten entstehen durch die Beauftragung von complane?

Wir arbeiten für Sie auf Erfolgsbasis und kümmern uns um Ihre Flugrechte. Ist ihr Anspruch berechtigt und die Fluggesellschaft zahlt eine Entschädigung, so bekommen Sie ihre Entschädigungssumme abzüglich unserer Provision ausgezahlt. Erhalten Sie keine Entschädigungszahlung, so entstehen Ihnen auch keine Kosten. Daher ist eine Beauftragung für Sie kein Kostenrisiko.
Die Kosten für unsere Vertragsanwälte und etwaige Gerichtskosten trägt complane, sofern die Fluggesellschaft, diese nicht tragen muss.

Information zu unserer Provision finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr zu:

Prüfen Sie hier nun unverbindlich Ihren Anspruch: